Ihr Warenkorb
keine Produkte

Benutzerhinweis Li-Ion Akku


Jeder der sich mit Taschenlampen beschäftigt, sollte früher oder später dem Thema Akkubenutzung – Beschaffung etwas Zeit widmen. Die heutigen Hochleistungs- LED Taschenlampen benötigen für die Energieversorgung entweder Batterien ( nichtaufladbarer Energieträger) oder Akkus
( wiederaufladbarer Energieversorger) für die Benutzung.

Sollte die Taschenlampe im Jahr nur für 2-3 Stunden eingesetzt werden, kann eine kostengünstige Batterie gekauft werden. Wird die Taschenlampe jedoch häufiger genutzt , werden sie um den Kauf eines Akkus mit Ladegerät nicht herumkommen. Dabei sollten sie auf Markenware achten und Akkus mit Sicherheitsschaltung PCB  (Protection curcuit built) einsetzen . Diese Schutzschaltung verhindert ein Überladen des Akkus und schützt ihn vor Tiefenentladung.

Es gibt diverse Arten von Akkus ,wobei die chemische Zusammensetzung sich im Namen wiederfindet: Lithium-Ionen (Li-Ion), Nickel-Cadmium (Ni-Cd) und Nickel-Metallhydrit (NiMH) Akkus sind hier zu nennen! Achten sie unbedingt auf die benötigte Betriebsspannung ! Ein Li-Ionenakku hat 3,7 Volt Betriebsspannung und ein Nickel Cadmium Akku gerade mal 1,2 Volt. Da die Bauformen teils gleich sind, ist dringend auf die richtige Betriebsspannung zu achten!
Am häufigsten wird bei LED Taschenlampen der Li-Ionen Akku verwendet, weil er die höchste Energiedichte, geringste Selbstentladung und keinen Memoryeffekt aufweist. Der  Li-Ionen Akku kann jederzeit wiederaufgeladen werden, ohne das der Akku vorher vollkommen entladen wurde. Mit ca.500 Ladezyklen ist diese Energiequelle eine langfristige Investition. Ein Nachteil der Li-Ionen Akkus ist die Temperaturempfindlichkeit.
Da bei Kälte die chemischen Prozesse langsamer ablaufen und die Viskosität der in Li-Zellen verwendeten Elektrolyte stark zunimmt, erhöht sich auch beim Lithium-Ionen-Akkus bei Kälte der Innenwiderstand, womit die abgebbare Leistung sinkt. Ausserdem können bei Temperaturen unter -25 °C. die Elektrolyhte einfrieren.Die meisten Hersteller geben einen Temperaturbereich von 0-40 °C an.

Akkupflege ist wichtig!

  • Li-Ionen Akkus sollten vor dem ersten Gebrauch vollständig geladen werden .
  • Akkus nicht unter Ihre Nennspannung entladen.
  • Ebenso kann ein häufiges Überladen den Li-Ionen Akku schädigen.
  • Ein Aufladen des Li-Ionen Akkus sollte immer bei Zimmertemperatur erfolgen. Ein Laden des Akkus bei sehr niedrigen und sehr hohen Temperaturen kann zu einer Schädigung des Akkus führen.
  • Längere Lagerung bei ca.80 Prozent Betriebsspannung, kühl und trocken.
  • Ein nicht genutzter Li-Ionen Akku sollte spätestens nach 12 Monaten wieder geladen werden.
  • Sollten sie mehrere Akkus für den Betrieb benötigen: Achten sie darauf das die Akkus gleich alt sind, die gleiche Kapazität und gleichen Ladezustand haben!
  • Den Ladevorgang begleiten! Keine Übernachtladung durchführen.
  • Eine Entsorgung sollte immer umweltgerecht erfolgen.